Donnerstag, 30. Juli 2015

Nicht mehr nur zu Hause wohnen, sondern leben!

Vor 6 Jahren haben wir noch in einer überschaubaren 2-Zimmerwohnung im Münchner Szeneviertel Schwabing gelebt. Da mein Vater beruflich in Frankfurt und am Wochenende gerne in den Bergen war, haben wir damals einfach seine Mietwohnung samt Inventar übernommen. Alles war zweckmäßig eingerichtet. Das Bad hatte braune Kacheln und die Möbel waren aus rustikalem Fichtenholz.



Auf Deko habe ich damals keinen Wert gelegt. Wozu auch. Ich war ja eh nie zu Hause. Im Urlaub haben wir wunderschöne Fernreisen gemacht. Dort habe ich tolle Eindrücke uns Inspirationen gesammelt, die mit Sicherheit meinen heutigen Stil geprägt haben.


Mit der Schwangerschaft kam der Nestbautrieb. Die Wohnung musste größer und schöner werden. Also zogen wir um. In den neuen vier Wänden haben wir alles verändert und renoviert. Allerdings geht so etwas nicht von heute auf morgen. Es ist ein ständiger Prozess in dem sich auch meine Leidenschaft für Interior entwickelt hat. Inzwischen shoppe ich kaum noch Schuhe und Kleidung sondern lieber Möbel und Dekoration, am liebsten online.


Ein ganz großer Favorit ist dabei Westwing. Pünktlich um Acht sitze ich am Rechner und gucke, was es schönes im Sale gibt. Aber auch bei mir ist nicht jeden Tag Home Office und so ärgere ich mich, wenn meine Lieblingsartikel am Nachmittag ausverkauft sind.

Um so größer war meine Freude, als ich erfahren habe, dass es nun Westwingnow gibt. Die schönsten und begehrtesten Produkte immer und auch noch sofort verfügbar. Besonders gefällt mir auch das shoppen nach Looks. Ich sehe einen gedeckten Tisch und klicke einfach auf die Gläser darauf. Und schwupps mit einen zweiten Klick sind sie meins!








Obwohl ich immer noch viel unter einen Hut zu bekommen habe, genieße ich es nun Mutter zu sein und viel im Home Office zu arbeiten. So kann ich mir ab und an eine wohl verdiente Pause gönnen, die Füße hochlegen und mit einem kühlen Drink kurz abschalten. Dann blättere ich Zeitschriften, Kataloge oder surfe mit dem iPad. Ich genieße das so sehr, denn früher war ich durch meinen Job nur zum Schlafen zu Hause.


Ein kurzer Gruß an Tine von Mein Lieblingsplatz. Die liebe Tine hat mich nämlich in so einer kurzen Pause auf Instagram zum Kauf von diesem hübschen Tablett von "The Just Slate Company" inspiriert. Davor kannte ich die tolle Marke noch gar nicht. Und dieses hübsche Set gehört jetzt definitiv zu meinen Lieblingstücken in unserer Wohnung!


Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch eure Deko-Lieblingsstücke? Ist in euren vier Wänden alles so wir ihr es euch vorstellt, oder würdet ihr gerne etwas in Angriff nehmen und verändern? Habt ihr auch mal Momente der Ruhe ganz allein für euch? Bei uns haben jetzt in Bayern die Ferien begonnen. Da ist jetzt auf jeden Fall viel Action angesagt.

Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche! Alles Liebe, eure Tanja





Bezugsquellen:
Serviertablett: Westwingnow
Vase: Westwingnow
Glas: Westwingnow
künstliche Pfingstrosen: Little White Cottage (leider ausverkauft)
Limonade: Feinkost Käfer



Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Montag, 27. Juli 2015

Was bin ich mir wert?

Findet ihr, dass ihr angemessen verdient? Werden eure männlichen Kollegen besser bezahlt?Jahrelang habe ich mich wie die meisten Frauen wohl eher schlecht und unter Wert verkauft. Ich glaube Männer treten bei Gehaltsverhandlungen in der Regel selbstbewusster auf. Aber alles zahlt sich im Leben doch wieder irgendwie aus. Davon bin ich überzeugt!

Jetzt in meiner Selbständigkeit profitiere ich vom Fleiß vergangener Zeiten. 
Meinen Geschäftspartnern bin ich in guter Erinnerung geblieben. Und so habe ich durch zahlreiche Empfehlungen manchmal mehr Arbeit als mir lieb ist.

Gott sei dank ist das so! Denn ich möchte von niemanden abhängig sein und mein eigenes Geld verdienen. Ich hätte bei meinem Mann auch ganz schlechte Karten, wenn ich ihn fragen müsste, ob ich mir noch den 10. Latte Cup kaufen dürfte.



Nun haben wir über das Finanzielle geredet, aber was ist euch eure Gesundheit wert? 
Wenn ich auf Instagram poste, dass ich heute Home Office habe, beneiden mich einige. Das ist ja auch toll! Dann gönne ich mir morgens immer eine Stunde mehr.

Wenn Kind und Mann versorgt wurden und aus dem Haus sind, bin ich erst einmal dran. Ich mache mir einen leckeren Latte Macchiato und stöbere ein wenig in den gerade gestarteten Sales, schaue evtl. schnell bei Instagram rein und checke meine E-Mails bevor es lost geht.

Aber dann arbeite ich oft ohne Pause durch. Nicht selten vergesse ich das Mittagessen, weil ich keine Zeit dafür habe. Denn mein Sohn will wieder aus dem Kindergarten abgeholt werden und die Arbeit muss pünktlich geliefert werden! Wenn ich das nicht schaffe, muss ich Abends noch arbeiten.





Im Gegensatz zu früher achte ich heute mehr auf meine Gesundheit!
Als Mutter ist man sehr gefordert. Man muss Arbeit, Kind, Haushalt und vieles mehr unter einen Hut bekommen. Um so mehr sollten wir Mütter aber auch auf uns achten. Freizeit, Sport und gesunde Ernährung sind nicht nur für unsere Kleinen wichtig.

Zum Thema Gesundheit habe ich die perfekte App für die Frau (u. Mann) von heute entdeckt!
Sie funktioniert einfach und schnell! Kennt ihr Codecheck? Mit der App könnt ihr einfach den Strichcode eines Produktes scannen und dann erfahrt ihr z.B. ob die Milch für euren Latte Macchiato schadstoffbelastet oder genmanipuliert ist.





Die Rosenlimonade schmeckt zwar mega lecker und sieht hübsch aus, aber was trinke ich da eigentlich? Ist außer zu viel Zucker noch etwas anderes Ungesundes drin?

Seit dem ich diese App habe, rennt mein Sohn ständig mit dem Handy durch die Wohnung und scannt all unsere Produkte ein. Ich war überrascht, in welchen Artikeln sich gesundheitsgefährdende Stoffe befinden. Vor allem in Kosmetika!





Auch online am Computer habt ihr die Möglichkeit bei Codecheck nach Produkten zu suchen.
Einfach den Namen im Suchfeld eingeben und schon kann man lesen, was wir im Kleingedruckten auf der Verpackung nicht verstehen können. Ich habe schon viele Pflegeprodukte ausgetauscht und werde einiges nie wieder kaufen!

Besonders Spaß macht mir das App wenn ich beim Einkaufen bin!
Falls ich nicht weiß welcher Augen-Makeupentferner in Ordnung ist, scanne ich einfach alle Codes ein und suche mir das Produkt mit den besten Inhaltsstoffen aus. Gibt es nicht inzwischen tolle und nützliche Sachen!


Damals gab es so etwas natürlich nicht. Meine Mutter hat sich auf den guten Markennamen verlassen und mich jahrelang mit einer hoch krebserregenden Körpermilch eingecremt. Aber das konnte sie ja nicht wissen. Auch heute noch wimmelt es nur so von gefährlichen Schadstoffen in unserer Nahrung und Kosmetika. Ich bin auch keine Ökotante und auf gewisse Sachen werde ich auch in Zukunft nicht verzichten. Man kann auch nicht alles richtig machen, aber vieles besser!

Wie sieht es bei euch aus? Achtet ihr auf euren Körper, auf gesunde Ernährung und Sport? Schafft ihr das mit der richtigen Work-Life-Balance?

So, heute werden die Kommentare etwas später freigeschalten. Ich habe heute nämlich kein Home Office, sondern Unterricht. Aber nicht als Schülerin, sondern als Dozentin. Deswegen gibt es den Latte nur to go!

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche! Alles Liebe, eure Tanja




Bezugsquellen:
Coffee to go Becher: Schwedenhaus Nr. 7
Kähler Vase: Wohnidee24
täuschend echte Pfingstrosen von Riverdale: Little White Cottage
Dreibein Lampe: Westwing



Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Donnerstag, 23. Juli 2015

Meine Lieblingsinsel: Ibiza 2. Teil

Im ersten Teil meines Ibiza-Reiseberichts habe ich euch unter anderenm den Strand Cala Jondal vorgestellt, den ich vor allem in der Hauptsaison sehr schätze, weil er nicht so überlaufen ist.

Mein absoluter Favorit unter Ibizas Stränden ist allerdings Las Salinas!
Der Strand hat seinen Namen von den nahegelegenen Salzfeldern bekommen. Er ist ca. 1,5 km lang und liegt umgeben von einem großen Naturschutzgebiet mit Pinienwäldern. Hier gibt es keine Hotelbauten, nur einige sehr schöne Strandbars wie das Sa Trinxa (seit 1978), das Malibu oder der Jockey Club. Salinas gehört zu den absoluten In-Stränden und ist bei Urlaubern wie bei Einheimischen gleichermaßen beliebt.



Las Salinas ist kein Partystrand, aber die Tänzer der Clubs laufen ab und an ihre Paraden um Werbung für ihre Clubs zu machen. Da der Strand sehr weit und flach ins Meer hineingeht ist er auch bestens für Familien mit Kindern geeignet.



In den Beachbars und am Parkplatz gibt es kleine Boutiquen mit wunderschönen Sachen, wie Kleider, Sonnenhüte, Taschen und Schmuck, z.B. 3choamanowunderschöner handgefertigter Schmuck vom Besitzer Eudardo Genta (siehe auch Kette Bild links unten)

Hinter dem Strand gibt es zahlreiche Parkmöglichkeiten, allerdings gegen Gebühr. Wer kein Mietauto hat, kann Salinas auch mit dem Bus oder mit dem Taxi besuchen.



Ganz in der Nähe liegen die bekannten Salinenfelder, in denen das berühmte Ibiza-Salz gewonnen wird. Obwohl es das edle "Fleur de Sel" sowie viele anderen Produkte auch in Deutschland zu kaufen gibt, bringe ich aus dem Urlaub gerne ein salziges Souvenir für Familie und Freunde mit.







Die Salze gibt es auf der ganzen Insel zu kaufen. Das komplette Sortiment sowie noch einiges mehr wie Kleider und hübsche Accesoires gibt es im eigenen Shop auf der Hauptstraße Richtung St. Eularia. Adresse: SAL de IBIZA Store, PM-810, 07849, Illes Balears. Öffnungszeiten: 9.00–14.00 / 17.00–21.00.



Am besten Einkaufen kann man natürlich in Ibiza Stadt. 
Dafür ist es tagsüber leider viel zu heiß. Das macht man lieber Abends oder falls es mal einen sehr bewölkten oder gar regnerischen Tag geben sollte. Diesen tollen Anblick auf die Stadt (siehe Bild unten) hat man auf der gegenüberliegenden Seite, dem Yachthafen.


Am besten genießt man diese tolle Aussicht vom "Grand Café Cappuccino" aus! 
Hier gibt es den definitiv leckersten Kaffee der Insel! Und guten Kaffe findet man auf Ibiza leider nicht so oft. Auch die Speisen und eisgekühlten Getränke sowie Kuchen sind hier fantastisch! Im Gegensatz zu den Cappuccino Cafés auf Mallorca haben sie hier die Preise dieses Jahr leider ein bisschen angehoben. Die atemberaubende Lage hat leider ihren Preis - wie so vieles auf Ibiza... Trotzdem kann man hier sehr gut und je nachdem was man bestellt, sogar preiswert essen.


Mein Tipp: ein großer Earl Grey Ice Tea (sehr lecker!) und die Sandwiches oder eine kalte Gazpacho Suppe schmecken ausgezeichnet.


Nicht weit vom Grand Café Cappuccio liegt eines der feinsten Hotels dieser Insel: Ibiza Gran Hotel. Alles Grande hier!

Das Hotel ist durchdesignt und von Innen sehr hell, weiß und freundlich eingerichtet. Auch im Outdoorbereich ist alles schick und edel. Beliebt ist es auch wegen der einmaligen Lage nicht weit vom Zentrum. Die Preisklasse ist allerdings sehr gehoben.




Von der Dachterrasse, ebenfalls mit Pool hat man einen tollen Blick auf Ibiza Stadt! 


Wer preiswertere Hotels in Nähe zu Ibiza Stadt sucht, wird am Talamanca Beach fündig. Leider kann ich keinen konkreten Hoteltipp geben, da unser letzter Aufenthalt an diesem Strand schon 15 Jahre her ist. Der Strand hat eine schöne Größe, ist seicht abfallend und für Familien mit Kindern sehr geeignet.











Wenn man auf Ibiza Urlaub macht MUSS man auch die Altstadt gesehen haben!
Die schöne Hafenpromenade ist frisch renoviert und vergrößert worden und wurde dieses Jahr rechtzeitig zu Saisonbeginn fertig gestellt.

Hier reihen sich zahlreiche Bars, Restaurants und schöne Boutiquen nebeneinander. Neben vielen schönen und einzigartigen Geschäften sind z.B. auch größere Ketten wie Mango und Zara vertreten.

Diese bunte Mischung zieht sich durch die Seitengassen über die ganze Altstadt, bis hoch hinaus auf die Burg.

Übrigens: Der View von der Burgspitze am Abend ist unbeschreiblich schön und vor allem romantisch!


Ich hoffe euch hat mein zweiter Ausflug auf meine Lieblingsinsel gefallen!
Bald sind auch hier in Bayern Ferien und dann werden wir uns noch einmal auf die eine oder andere kleine Reise begeben, von der ich berichten werde.

Sonnige Grüße, eure Tanja






WEITER TIPPs & ADRESSEN:


Shooping Ibiza Stadt:

Oliver
Interior & mehr
C / Pere Sala 3,
CP / 07800 Ibiza
Tel: +34 971 39 25 69

Ibiza Bagus
Kleider, Schuhe und Schmuck
Carre Mar, 10, 07800 Ibiza

Tel: +34 656 32 19 87


Restaurants:

La Brasa
In einem traumhaften Hinterhof/Garten gelegen!
Pere Room 3, 07800 Ibiza
Reservierungen: +34 971 30 2

La Olivia
Auf der Burg in einer der belebten Gassen gelegen (tolle Atmosphäre)
Die Oliven mit Dip schmecken besonders köstlich!
Calle Santa Cruz, 2
07800 Ibiza
Reservierungen: +34 971 30 57 52

Restaurante Plaza del Sol
Oben auf der Burg in einem großen Garten traumhaft gelegen.
Als Vorspeise Datteln im Speckmantel und als Hauptgang Huhn in Kräuterkruste, sehr zu empfehlen!
Placa del Sol, 7, 07800 Ibiza

Reservierungen: +34 971 39 07 73

Bars:

Mary Sol
Es ist das erste Lokal der Hafenpromenade und eines der ältesten dazu. Hier kann man stundenlang sitzen und herrlich die normalen und schrägen Vögel die vorbeilaufen beobachten.
Carrer Lluís Tur i Palau, 22
07800 Ibiza

Tel: +34 971 31 52 34


Strände Teil 2:

Der Beliebteste:
Las Salinas

Familienfreundlicher Strand in Stadtnähe:
Playa Talamanca

Der Partystrand:
Playa den Bossa


Leider sind mir einige Bar- und Shopping-Tipps verloren gegangen. Wenn ich sie wieder beisammen habe, werde ich sie hier nachtragen.


Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Samstag, 18. Juli 2015

Einmal Ibiza - immer Ibiza




Ich könnte wirklich jedes Jahr nach Ibiza fliegen. 
Früher habe ich dort gefeiert, heute machen wir dort Familienurlaub. Genau das ist ja das schöne an dieser Insel, hier ist für jeden etwas geboten. Und obwohl sich im Laufe der Jahre hier wirklich vieles verändert hat, ist ihr Charme unverändert geblieben!

Seitdem unser Sohn auf der Welt ist, bevorzugen wir natürlich kinderfreundliche Hotels.
Ein Hotel, bei dem einfach alles perfekt ist und in dem sich Groß und Klein mehr als wohl fühlen ist das Insotel Fenicia Prestige. Die Gäste die hier anreisen sind gemischt: Engländer, Deutsche, Spanier, Italiener und Holländer gesellen sich hier zusammen :-) Die Zimmer sind sehr hübsch, gepflegt und mit wunderschöner Aussicht auf die Poolanlage. Zur traumhaften Anlage muss man nichts hinzufügen, da würde ich sagen, sprechen die Bilder für sich. Das Essen mit reichhaltigem Buffet, Grill am Abend und unglaublichen Desserts ist ausgesprochen gut. Das Hotel hat einen Kinderclub (ab 3 Jahren), den unser Sohn über alles liebt. Als Eltern hat man so auch mal die Möglichkeit in Ruhe zu entspannen ohne seine Kids jede Minute bespaßen zu müssen. Ein Punkt Abzug gibt es für die Musik in der gegenüber liegenden Strandbar von 22.00 bis 24.00 Uhr. Aber dafür kann das Hotel ja nunmal nichts. Und wer will auf Ibiza schon vor Mitternacht ins Bett gehen? Wir sogar mit Kind tatsächlich nicht!




Das Hotel liegt Nahe der Strandpromenade direkt am Fluss Santa Eulalia 16 km (ca. 20 Minuten Fahrtzeit) von Ibiza Stadt entfernt. Zum Strand gelangt man über eine Brück eam Fluß nach 5 Minuten gemütlichem Fußweg. Der Strand ist fest in englischer Hand und man hört nur wenige Deutsch reden. Dafür trifft man wiederum auf Spanier, die in dem Ort leben und arbeiten. Hier ist der perfekte Ort für Familien oder alle die Ruhe und Erholung suchen. Das ist ja auf der Insel inzwischen selten geworden, da sich überall Strandbars mit leiser oder lauter Musik ansiedeln. Im Zentrum von St. Eulalia gibt es zahlreiche Geschäfte und in der Nähe einen schönen Yachthafen mit einigen ausgezeichneten Restaurants.


Da es auf dieser wunderschönen Insel so unglaublich viel zu erleben, erkunden und neu zu entdecken gibt, nehmen wir IMMER einen Mietwagen. Es wäre hier wahrhaft eine Schande nur an einem Ort in seinem Hotel zu verweilen.

Zwar im gleichen, aber doch sehr großen Ort, (also nicht zu Fuß für uns zu erreichen) findet man einen der angesagtesten Beach Clubs: den "Amante Beach Club"





Das Motto lautet hier sehen und gesehen werden. 
Mein persönliches Motto lautet hier eher "sehenswerte Aussicht." Das Essen ist hier sehr edel, die Preise allerdings auch. Wir geben zwar gerne viel Geld für Essen aus, dann sollte aber Preis/Leistung stimmen. Ich würde sagen, das Essen ist hier zwar besonders und auch lecker aber es gibt auf Ibiza Restaurants, wo man in der gleichen Preisklasse noch etwas exzellenter speisen kann. Aber die Aussicht ist einfach unbezahlbar. Und da das Amante selbst in der Nebensaison immer gut besucht ist, sollte man einen Tisch reservieren, wenn man nicht ein bis zwei Stunden Wartezeit in Kauf nehmen will. Der Strand vor dem Club ist sehr steinig und nicht so ideal zum Baden. Aber wer hauptsächlich chillen will, kann es sich in den wunderschönen Bettenliegen gemütlich machen. Den Preis kann ich euch leider nicht sagen. Das es aber kein Schnäppchen sein wird ist gewiss.





Zu einen meiner liebsten Beach Club zählt das: "El Chiringuito" in Es Cavallet!
Hier halten wir uns sehr gerne auf wenn wir einfach nur entspannen möchten. Und deswegen nehmen wir uns in Es Cavallet auch gerne mal Liegen für den ganzen Tag. Das machen nicht nur wir, sondern vor allem viele "deutsche" Urlauber. Im Barbereich halten sich alle bekleidet auf. Der Rest des Strandes ist ein FKK-Bereich.





Es Cavallet ist ein Naturstrand und liegt direkt neben den Salzfeldern ca. 15 Min. Fahrtzeit von Ibiza Stadt entfernt. Im Gegensatz zum Nachbarstrand Ses Salinas ist Es Cavallet etwas ruhiger.





Das Essen im Beach House ist sehr lecker! Es gibt hier sogar eine kostenlose Kinderbetreuung mit toller Spielecke. So können Mama und Papa lange im kühlen Schatten schlemmen und die Aussicht genießen, ohne dass sich die Kids langweilen.


Es gibt drei Strände auf Ibiza die ich wahnsinnig gerne aufsuche. Einer davon ist Cala Jondal!
Cala Jondal ist ein schöner, von Pinien und hohen Klippen umgebener Strand. Es ist eine Mischung aus Sand und Steinen. Er geht sehr flach und weit ins Meer hinein. Im Meer selber ist der Boden angenehm feinsandig weich. Es gibt nur noch einen Strand, der mir besser gefällt, zu dem komme ich im nächsten Post. In der Hauptsaison ist aber Cala Jondal meine Nr. 1, weil es hier dann nicht so voll und überlaufen ist. Der Grund dafür könnte auch sein, das er nur mit dem eigenen Auto oder Boot zu erreichen ist. Dafür sind hier die Parkplätze kostenfrei.

Einer der berühmtesten Beach Clubs der Insel befindet sich in Cala Jondal: das "Blue Marlin".
Die Beachbar ist der Treffpunkt schlechthin für die Reichen, Schönen und Berühmten, die mit dem eigenen Wassertaxi von den in der Bucht ankernden Luxusjachten herüber geschifft werden. Hier finden regelmäßig angesagte Partys bis zum frühen Morgen statt.

Ich selber bevorzuge den traditionell gebliebenen "Tropicana Beach Club"
Dieser ist in spanischer Hand und hat eine ausgezeichnete Küche zu fairen Preisen. Hier genießt man sein Lunch entweder in der Strandbar oder im Restaurant mit schöner Aussicht auf´s Meer. Auch der Service ist hier einfach perfekt. Hier fühlt man sich rundum wohl. Hinter den Restaurant´s gibt es schöne Strandboutiquen und einen kleinen Spielplatz (der aber in Sonne ein wenig zu heiß werden könnte).





So, dass waren nun meine ersten Reisetipps für Ibiza!
Im nächsten Post folgen weitere Strände, sowie Hotel- und Restaurant-Empfehlungen. Außerdem nehme ich euch virtuell nach Ibiza Stadt mit. Dort gibt es tolle Restaurants, Cafés, Bars, zahlreiche tolle Geschäfte und noch vieles mehr!

Ich hoffe euch hat der erste Eindruck meiner Lieblingsinsel gefallen!
Ihr könnt gerne eure Fragen in einen Kommentar unter den Post schreiben. Dann kann ich diese gleich oder in meinem nächsten Post über Ibiza beantworten. Wenn möglich nehme ich eure Anregungen gerne noch mit auf.

Habt ihr schon euren Urlaub geplant, oder gar schon hinter euch? 
Ich bin gespannt wo eure Reise hingeht und ob hier auch der eine oder andere Ibiza-Fan unter euch ist. Ich bin ja schon wieder urlaubsreif. Das bin ich ja immer, selbst wenn ich gar keinen Stress hätte ;-) Immerhin haben wir in Deutschland jetzt auch einen super Sommer! Genießt es!


Sonnige Grüße und ein schönes Wochenende! Eure Tanja






ADRESSEN:

Insotel Fenicia Prestige Suites & Spa
C/Narcisos s/n
07840 St Eulalia del Río
Tel: +34 971 807 000
email: feniciaprestige@insotel.com

Amante Beach Club Ibiza
Sol Den Serra
C/Fuera s/n
07849 St Eulalia
Tel: +34 971 196 176
email: reservations@amanteibiza.com

El Chiringuito Beach Club
Playa Es Cavallet
07830 Sant Josep de sa Talaia
Tel: +34 971 39 54 85
email: info@elchiringuitoibiza.com

Blue Marlin Beach Club
Cala Jondal, s/n
07800 Eivissa
Tel: +34 971 07 00 15

Tropicana Beach Club
Cala Jundal, s/n,
07830 Sant Josep de sa Talaia
Tel: +34 971 18 75 20
info@tropicanaibiza.com



Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Montag, 13. Juli 2015

Sommer kann man nie genug haben!

Da wir hier alle den Sommer sehr lieben wird er bei uns (auch wenn er nur kurz ist) in vollen Zügen zelebriert. Wir richten den Balkon jedes Jahr wie ein weiteres Zimmer her. Schöne Deko und ein flauschiger Teppich machen unsere Chillout Lounge so richtig gemütlich.

Von unserem neuen Outdoorteppich (von hier) bin ich so begeistert! Er ist sehr hochwertig, super hübsch und wahnsinnig flauschig! Man kann gar nicht glauben, dass er für Draußen gedacht ist. Ich liebe es barfuß darüber zu laufen! Da er sehr unempfindlich ist überlege ich, ob ich nicht noch einen zweiten Teppich für unser Esszimmer brauche. Der würde dort bestimmt toll aussehen.







Gestern waren wir bei lieben Freunden im Garten zum Grillen eingeladen. Mein neues weißes Kleid (von hier) habe ich aber lieber zu Hause gelassen. Das würde wohl besser zu einer Ibiza "White Party" passen. Ich hätte es so gerne angezogen, aber ich wollte auch nicht overdressed erscheinen.

Da wir aber einige Geburtstag zu feiern hatten, kam mein luftig weißes Sommerkleid eben auf Balkonien zum Einsatz. Ich hatte zwar nicht Geburtstag, habe aber als Gastgeberin wunderschöne Blumen bekommen! Darüber habe ich mich riesig gefreut! Mein Schatz meinte: "jetzt siehst du aus wie eine Braut." Zur Erfischung gab es kühlen Eistee und saftige Wassermelone am Stiel. Zum Grillfleisch wurde ein leckerer Melonen-Feta Salat gereicht. Der Geburtstagskuchen durfte natürlich auch nicht fehlen. Der hat es allerdings nur bis Instagram geschafft ;-)





So trinke ich Eistee am liebsten:

- 2 Teebeutel Earl Grey Tee mit einem Liter kochenden Wasser übergießen und 2 Min. ziehen lassen.
- Den Saft einer Zitrone hineingießen
- eine halbe Zitrone in Scheiben schneiden und dazu geben.
- Nach belieben mit Agavensirup (alternativ Zucker) süßen.
- Den Eistee für mehrere Stunden im Kühlschrank erkalten lassen.
- Zum Servieren reichlich Eiswürfel dazu geben





Bei den Temperaturen sitzen wir sogar fast jeden Abend mit vielen Teelichtern und Laternen bei Kerzenschein am Balkon. Dann trinken wir lecker Eistee, Weißwein oder auch mal einen Hugo. Die Minze wächst dazu passender Weise neben zahlreichen Blumen in unserem Balkonkasten und dient auch prima als Sichtschutz.




Die Melonen am Stiel sind schnell gemacht und schmecken so natürlich noch besser!

Mein Rezept für Melonen-Feta Salat:

- 1/4 Wassermelone entkernt, in mundgerechte Stücke geschnitten
- 1 kleine Gärtnergurke (alternativ 1/2 Salatgurke) längs halbieren und in halbe Scheiben schneiden
- 1 kleine Zwiebel schälen und fein hacken
- ca. 10 Cocktailtomaten in Scheiben schneiden
- ca. 2 EL Olivenöl und 2 EL hellen Balsamico darüber geben
- mit Salz und Pfeffer abschmecken
- alles gut durchmischen
- zum Schluss 1 Packung Fetakäse (150g) in Würfel schneiden und vorsichtig unterheben

Tipp: Der Feta kommt erst zum Schluss in den Salat, damit er beim Umrühren nicht so sehr zerbröselt





Das war unser Wochenende! Wie war euer´s? Habt ihr was schönes gemacht?
Ich bin wie versprochen an dem Ibiza Post´s dran. Das ist mehr Arbeit als ich dachte wenn man alle Adressen etc. recherchieren muss. Aber bald stehen all meine Tipp´s für euch online.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche! Genießt das traumhafte Wetter!
Alles Liebe, eure Tanja






Bezugsquellen:
Outdoorteppich: Zeitgeist Living
Teelichter: Zeitgeist Living
marokkanische Windlichter mit Glöckchen: Zeitgeist Living
Kissen Zenza: Zeitgeist Living
Kleid Vero Moda: About You
marokkanischer Tablett Tisch: House of Ideas
Teller Tine K: Villa Smilla
schwarzer Hocker: Westwing


Urheberrecht: Ich möchte darauf hinweisen, dass alle die hier von mir dargestellten Bilder in diesem Blog mein Eigentum (§ 7 UrhG) sind 
und nicht kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden dürfen. Dies steht allein dem Urheber zu (§ 15 Abs. 2). Die Verwendung 
und Vervielfältigung ohne meine Zustimmung kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.